Baugebiet "Hinter den Gärten"

 

Luftbild Baugebiet Hinter den Gärten

 

In der Stadtratssitzung vom 20.10.2005 wurden die Planungen für den 2. Bauabschnitt des Baugbietes "Hinter den Gärten" vorgestellt. Insgesamt entstehen 34 neue Bauplätze mit einer Größe von 500 - 1.200 m². Es werden neue Schmutzwasser- und Regenwasserkanäle gebaut, die durch die Bahnlinie bis zum Standort der alten Kläranlage führen. Um das Regenwasser bei starken Regenereignissen zwischenzupuffern, hilft ein Regenrückhaltebecken kurz vor dem Vorfluter "Sulzbach". Dieses hat ein Volumen von 510 m³ bei einer Tiefe von 1 m. Die neuen Wasserleitungen werden im Ringschluss an den bestehenden Bauabschnitt I angeschlossen. Gleichzeitig erfolgt die Verlegung von Strom-, Telekom- und Gasleitungen.
Das Baugebiet erhält durch das Anlegen eines Kreisverkehrs eine eigene Zufahrt von der Kreisstraße (Windsheimer Straße) aus. Gleichzeitig wird ein Geh- und Radweg von der Einmündung der Straße "Hinter den Gärten" entlang der Kreisstraße bis zum Flurbereinigungsweg Richtung Ottenhofen gebaut.
 
Die Gesamtkosten (einschließlich Kreisverkehr und Radweg) liegen bei 1,7 Mio €.
 
Die Baumaßnahme begann im März 2006 und konnte Ende Dezember 2006 abgeschlossen werden.
 
Der Bebauungsplan zum Herunterladen enthält alle Informationen zu den einzelnen verfügbaren Bauplätzen:
 
Nachdem im Baugebiet verstärkt der Bau anderer Dachformen wie z. B. Zeltdach, Sheddach oder Pultdach nachgefragt wird, entschied sich der Stadtrat in der Sitzung vom 14.06.2007 bzw. 26.07.2007, den Bebauungsplan dahingehend zu ändern, dass zukünftig die Wahl der Dachform freigestellt wird. Als vorgeschriebene Dachneigung werden 0 Grad bis maximal 52 Grad festgesetzt.
 
Der Verkaufspreis beträgt 59,00 €/m² und enthält alle Erschließungsleistungen für Wasserleitungen, Kanalleitungen und Straßenbau.