Neubau des Trinkwasserhochbehälters "Herzfleckenweg"

 
Logo Wasser
Hochbehälter innen

 

Bis Anfang 2006 verfügte die Stadt Burgbernheim über zwei Hochbehälter zur Trinkwasserversorgung. Einer befand sich am Herzfleckenweg mit einem Volumen von 2 x 150 m³, von dort wird der untere Stadtteil versorgt. Der zweite liegt an der Steige mit 2 x 75 m³ und beliefert die obere Siedlung.

Um in Zukunft eine größere Versorgungssicherheit zu gewährleisten, wurde am Standort Herzfleckenweg ein neuer Hochbehälter mit einem Fassungsvolumen von 950 m³ errichtet.

Mit der Planung wurde das Würzburger Ingenieurbüro Arz beauftragt. Das Bodengutachten erstellte das Büro KP Ingenieurgesellschaft für Wasser und Boden mbH aus Gunzenhausen.
 
In der Stadtratssitzung vom 14.04.2005 wurde der Entwurf vorgestellt und genehmigt.
 
Ansicht von Süden (Herzfleckenweg):

Hochbehälter Ansicht


Schnitt durch den Behälter bzw. Gebäude:

Hochbehälter Schnitt


Der neue Behälter wird aus zwei Kammern mit 410 und 540 m³ Fassungsvolumen bestehen. Die Auskleidung erfolgt in Edelstahl, um eine leichtere Reinigung zu erzielen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf netto 650.000,00 €. Die Finanzierung erfolgt über einen Gebührenaufschlag von netto ca. 0,23 €/m³ .
 
Mit der Ausführung der Bauarbeiten wurde die Firma Viktor Haschke aus Bad Königshofen zum Angebotspreis von 448.069,09 € (Los 1) beauftragt. Die Arbeiten begannen am 18.08.2005.


 

Bau 1
Bau 2

 

Bau 3
Bau 4

 


Bis Ende November 2005 wurde der Rohbau einschließlich des Daches fertiggestellt. Ebenfalls erledigt wurden die Beschichtungsarbeiten an der Behälterdecke. Mitte Januar 2006 erfolgte der Einbau der Edelstahlauskleidung und der Maschinentechnik. Ende März wurden die Fliesenarbeiten abgeschlossen.
 
Am Tag der offenen Tür am 07.05.2006 konnten sich über 500 Burgbernheimer ein Bild vom neuen Hochbehälter verschaffen.

Der Trinkwasserhochbehälter ging Ende Mai 2006 in Betrieb.
 

Bau 5