Sanierung des Seileranwesens in der Uhrmachergasse 1


Seileranwesen 1
Seileranwesen 2

 

Das Bürgerhaus in der Uhrmachergasse 1 ist in Fachwerk über einem gemauerten und verputzten Erdgeschoss aufgeführt und steht traufseitig zur Straße. Aufgrund seiner Stellung besitzt der Bau trotz aller architektonischer Einfachheit eine städtebaulich wichtige Funktion.
 
Das Gebäude ist chronologisch ins Jahr 1848 datierbar. In diese Zeit verweist auch das sehr schlichte, aber gekonnt konstruierte Fachwerk im Ober- und im Dachgeschoss. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hat man einen Laden eingebaut und dabei ein großes Fenster in die Straßenfassade gebrochen.
 
Bis Herbst 2003 befand sich das Gebäude in einem erbarmungswürdigen Zustand. Teile des Dachstuhls waren bereits eingebrochen. Eine umfassende Sanierung hat diese Mängel behoben und lässt das Häuschen nun in neuem Glanz erstrahlen.
 
Die Sanierungsarbeiten wurden von Herbst 2003 bis Sommer 2004 mit einem Kostenvolumen von 350.000 € durchgeführt. Daran beteiligten sich der Entschädigungsfonds des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, die Regierung von Mittelfranken im Rahmen der Städtebauförderung und die Stadt Burgbernheim.
 
Im Herbst 2005 wurde die Denkmalsanierung vom Bezirk Mittelfranken ausgezeichnet.